Trading von Prof. Dr. Frank Dopatka - Prof. Dr. Frank Dopatka

Mein privates Trading

Vor ca. 10 Jahren habe ich damit begonnen, Einzelaktien hobbymaßig zu traden. Seit Anfang 2016 hat mich jedoch das Börsenfieber gepackt und ich bin systematisch ins Trading eingestiegen.

Als Professor für Game Engineering bin ich insbesondere auch an Handelssimulationen, Handelssystemen, Serious Games, E-Learning Materialien zum Thema sowie an Algotrading interessiert. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen bin ich der Meinung, dass jeder Bürger über den Aktienmarkt und dessen Möglichkeiten interessensneutral informiert werden sollte.

Was handele ich in welchen Zeiträumen?

Ich sehe mich als Swingtrader mit einer Haltedauer von wenigen Stunden bis zu einigen Wochen. Ich trade vorwiegend long, manchmal auch short.

Dabei handele ich vorwiegend folgende Produkte

Technische Analyse & Fundamentalanalyse

Als Informatiker habe ich mich vorwiegend der Technischen Analyse verschrieben. Ich bin sehr an algorithmischem Trading interessiert und würde gern selbst eine automatisierte Handelsplattform programmieren. Aus der Technischen Analyse verwende ich insbesondere folgende Indikatoren:

Aus der elementaren Fundamentalanalyse entnehme ich nur einige Kennzahlen zum Stand des Unternehmens am Markt. Dazu gehören insbesondere

Was sind gute Quellen?

Wo handele ich?

Der Großteil meines Tradings läuft über die Online-Depots der ING-DiBa mit dessen Watchlist sowie der OnVista-Bank in Kooperation mit finanzen.net.

Anfang 2017 habe ich wikifolios entdeckt, mit denen ich sehr leicht eigene Musterdepots erzeugen kann. Besicherte Index/Tracker-Zertifikate von Lang & Schwarz bilden als reale Börsenprodukte der Börse Stuttgart können diese Musterdepots abbilden.





Diese Seite verwendet Cookies. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, schließen Sie bitte dieses Fenster und entfernen Sie vorhandene Cookies aus Ihrem Browser-Cache. Weitere Informationen...
OK